Home » Allgemein » 1. Demokratie-Award Burgenlandkreis

1. Demokratie-Award Burgenlandkreis

Ohne Zivilgesellschaft kann es keine Demokratie geben. Diese Erkenntnis existiert seit Hunderten von Jahren. Die Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger ist eine der tragenden Säulen eines funktionierenden Gemeinwesens. Die ehrenamtliche Arbeit nimmt dabei einen besonderen Stellenwert ein.

Im Burgenlandkreis ist die ehrenamtliche Arbeit auf vielen Schultern verteilt und fester Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens. Egal ob im Sportvereinen, bei der Feuerwehr, einem Heimatverein oder in einer Bürgerinitiative, die (geflüchtete) Menschen unterstützt. Die Region wird von den engagierten und aktiven Menschen gestaltet. Diese Ehrenamtlichen ermöglichen, dass andere Menschen sozial, kulturell sowie gesellschaftlich nicht ausgegrenzt werden.

Die Vereine, Verbände und Interessenvertretungen im Burgenlandkreis bieten dabei Chancen, sich aktiv zu beteiligen und eigenes Engagement zu erproben.

Dieser zivilgesellschaftliche Zusammenhalt fördert nicht nur demokratische Strukturen, sondern regt Bürgerinnen und Bürger an, ihre Angelegenheiten selbst zu organisieren, Kompromisse zu finden und so Demokratie in der Praxis umzusetzen.

Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ wird in diesem Jahr erstmalig,   

am Freitag, 06. September 2019, von 17.00-20.00 Uhr im Bürgerhaus Karsdorf der Demokratie-Award

für den Burgenlandkreis verliehen. Die Schirmherrschaft hat der Landrat des Burgenlandkreises Götz Ulrich übernommen.

Bewerben können sich alle Vereine, Verbände, Interessenvertretungen, Bündnisse und Netzwerke die sich dafür einsetzen, dass Menschen am sozialen Leben teilhaben und ihr Lebensumfeld mitgestalten können. Dabei ist egal, ob sie Theater spielen, im Sport oder in der Präventions- oder Nachbarschaftsarbeit aktiv sind.

Mit der Verleihungen des Demokratie-Awards möchte die Partnerschaft für Demokratie durch eine berufene Jury den ehrenamtlich Engagierten nicht nur für ihren aktiven Beitrag zum vielfältigen und demokratischen Zusammenleben danken, sondern auch mit dem Preisgeld in Höhe von 500 Euro die geleistete Arbeit würdigen.

Bewerbungen können imit dem Formular bis zum 25.08.19 bei der Fach- und Koordinierungsstelle „Demokratie leben!“, unter den angegebenen Kontaktdaten, eingereicht werden.