Home » Allgemein » Workshop: Antifeministische Positionen von Rechts und Pädagogik

Workshop: Antifeministische Positionen von Rechts und Pädagogik

am 18. September 2020, 9:30-16:30 Uhr im Jugendzentrum „OttO“ in Naumburg

In den vergangenen Jahren gab es immer wieder öffentliche Debatten um eine an Vielfalt orientierte Pädagogik – Projekte zu sexueller Vielfalt und Bildung werden als staatlich geförderte „Frühsexualisierung“ und „Verschwulung“ diffamiert, Antidiskriminierungsprojekte in ihrer Arbeit behindert und Menschen, welche sich im Sinne geschlechtlicher Vielfalt engagieren, gezielt angefeindet und als unfachlich und undemokratisch diskreditiert. Antifeminismus und Sexismus sind Teil rechter Ideologien und finden Anschluss bis weit in die Mitte der Gesellschaft hinein.

Ziel des Workshops ist es, Wissen zu unterschiedlichen antifeministischen Erscheinungsformen zu vermitteln, sich untereinander zu vernetzen und die eigene Haltung im Umgang mit antifeministischen Äußerungen und Angriffen zu stärken. Anhand konkreter Fallbeispiele werden wir Handlungsmöglichkeiten erarbeiten.

Anmeldungen bitte unter folgendem Link https://www.geschlechtergerechtejugendhilfe.de/anmeldung-regionale-fortbildung-nmb-18-09-2020/

Teilnahmebeitrag 25,-€

Der Workshop wird veranstaltet durch das Kompetenzzentrum geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt e.V. in Kooperation mit Miteinander – Netzwerk für Demokratie und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt e.V. & dem Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V.